Freitag, 13. Dezember 2013

Wir wünschen frohe Weihnacht

Das Dojo Musashi, bedankt sich bei allen Schülern, Helfern, Freunden, Unterstützern für alle Arbeit, Unterstützung und Hilfe die wir in diesem Jahr erfahren durften. Wir wünschen frohe Weihnachten und ein paar besinnliche und erholsame Tage.

Dienstag, 3. Dezember 2013

Regelmäßiges Iai-Jutsu Training

Am Freitag dem 29.11.2013 fand das erste regelmäßige Iai-Jutsu-Training in Leinzell statt.
Die Idee die "Kunst des Schwertziehens" oder einfacher ausgedrückt die Formen des japanischen Schwerkampfs zu üben entstand bereits bei der Vorbereitung zur Ninja-Nacht 2013. Bereits dort fand ein Lehrgang Umgang mit Han-Bo und Bokken statt. Die Begeisterung war rießig und so wurden die Übungen mit dem Bokken fester Bestandteil im Ju-Jitsu-Training des Dojo-Musashi.

In Kooperation mit dem Dojo MaRiBu aus Böbingen unter Leitung von Sensei Rudi Strobel und in Zusammenarbeit mit Jürgen Stegmaier findet nun regelmäßig, einmal im Monat ein spezielles Schwertkampf-Training statt. Die Dojo-Mitglieder haben die Möglichkeit Ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln und es mit der Zeit sogar zur Meisterschaft in dieser Disziplin zu bringen.


Mehr über unser Schwertkampftraining erfahren Sie hier: Schwertkampf-Training

In der ersten Übungsstunde vermittelte Sensei Strobel den Teilnehmern (überwiegend unsere Musashi-Kids) den Umgang mit dem Übungsschwert, dem Bokken und die ersten Zieh und Schneidübungen mit dem Holzschwert.


Die Übenden lernten dass dass Übungsgerät geschont und mit großer Disziplin geführt werden muss. Das selbe gilt im Übrigen auch für den Trainingspartner, der bis hin zum Fortgeschrittenen-Bereich nicht mit dem Schwert berührt wird. Das heißt die Hiebe, Schnitte und Stiche werden kurz vor dem Partner abgestoppt bzw. angedeutet. Trotzdem wird exate Ausführung, und Disziplin geachtet.




Im Meisterbereich, kann mit Schutzkleidung und Schutzausrüstung auch auf den sogenannten Halb-Kontakt trainiert werden. Ähnlich einer Fecht-Ausrüstung, oder für Budo-Sportler der Kendo-Ausrüstung.






Viel zu schnell verflog die Übungszeit am Freitag. Zum Ablschuß des Trainings präsentierten Rudi und Jürgen noch eine kurze "Meister-Vorführung" in Schutzkleidung. Was spontanen und begeisterten Applaus auslöste.






Alle Teilnehmer bekundeten bereits Ihre Vorfreude für das nächste Training.

Begeisterte Iai-Jutsu´ler

Mittwoch, 20. November 2013

Spezieller Anfänger Kurs

Einsteiger-/Anfänger-Kurs

haben Sie sich schon mal gefragt ob Ju Jitsu nicht eine Sportart für sie wäre? 

Aber bisher haben Sie sich nicht getraut an einem Training teilzunehmen?

Hier nun Unser Angebot:

Der Einsteiger-/Anfänger-Kurs des Dojo-Musashi.

Hier sind Anfänger und Einsteiger unter sich.
Das Training ist speziell für Anfänger und Einsteiger abgestimmt.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Es ist kein Judo-Gi erforderlich. (Trainingsanzug genügt).


Mehr zum Thema?
hier klicken: Anfängerkurs

Montag, 5. August 2013

Ju Jitsu auf dem Gmünder Sonnenhügel



Im Rahmen des Elternnachmittags des evangelischen Ferienwaldheims auf dem Gmünder Sonnenhügel präsentierten 3 Vereinsmitglieder der SG-Leinzell eine Ju-Jitsu Vorführung.

Jean-Luc und Kai-Uwe Hüber, beide Budoka des Dojo Musashi der SG Leinzell, besuchen seit Jahren das Ferienangebot des evangelischen Ferienwaldheims bisher im Paulushaus und nun auf dem Gmünder Sonnenhügel. Die beiden hatten bei den German Open in München kurz vorher die Goldmedaille für Ihre Kata erhalten und hatten gemeinsam mit Ihren Vereinskameraden des Dojo Musashi, an mehreren Show-Vorführungen mitgewirkt.
Spontan erklärten Sie sich bereit auch auf dem Sonnenhügel als Teil des Showprogramms zum Elternnachmittag des Waldheims mit zu wirken.
Unterstützung hatten die beiden durch Julian Kugler der ebenfalls im Dojo Musashi trainiert.

Nicht zum Nachmachen empfohlen war die Devise unter der die drei Deutschen Meister Ihre Ju-Jistsu-Selbstverteidigungs-Show den Kindern und Eltern des Waldheims präsentierten. Stilvoll zeigten die 3 eine sogenannte Paar-Kata, die Ihren Ursprung ebenfalls in Gmünd hat, und vom Gmünder Ju-Jitsu Urgestein Sepp Oberhollenzer entwickelt wurde.
Nahtlos reihten Sie an die Kata actiongeladene Selbstverteidungsaktionen an und versetzen die Zuschauer immer wieder in Staunen.

Dienstag, 30. Juli 2013

Jetzt mit eigener Internetadresse

http://www.dojo-musashi.de so ist ab sofort auch diese Seite erreichbar.

Unsere Online-Präsenzen:

www.dojo-musashi.de

und über:
http://www.sgleinzell.de

sowie auf Facebook:
www.facebook.com/musashi2000

immer am Ball immer die neuesten Info´s

vergesst auch nicht den aktuellen Terminkalender unter:
http://dojo-musashi.blogspot.de/p/termine.html

Donnerstag, 25. Juli 2013

Rems-Zeitung berichtet

Gleich zweimal berichtet die Gmünder Rems-Zeitung über das Dojo Musashi.
Ninja-Nacht, Gürtelprüfungen und Erfolg in München.

Montag, 22. Juli 2013

DANKE

Das Trainer-Team des DOJO MUSASHI

sagt

bei allen Helfern, Eltern, Prüfern, Referenten, Besuchern und vor allem bei den Kids die SUPER-Diszipliniert waren.

Es war ein SUPER TOLLER SAISON-ABSCHLUSS.

Ninja-Nacht und Gürtelprüfungen

Eigentlich war es mehr ein Ninja-Wochenende mit Gürtelprüfung, das Trainer-Team hatte sich bereits im Mai, zusammengesetzt und das Saison-Abschluss-Event geplant. Und so fand am Wochenende vom 19 und 20 Juli 2013 die "ERSTE NINJA NACHT" in Leinzell statt.

Die Ju-Jitsu Gruppe der SG Leinzell,  das Dojo Musashi, hatte zum Saisonabschluss zum Beginn der Sommerferien zu einem Mega-Event eingeladen. 35 junge Jiuka des Dojo Musashi und Sportsfreunde aus Geschwend folgten Ruf des neuen Trainerteams unter Leitung von R. Hüber zur „NINJA-Nacht“.
Mit einem Spiel- und Spaß-Training starteten die jungen Budo-Sportler bereits am Freitagnachmittag.
Die „Ninja“ hatten nicht nur ein Power-Workout zu bewältigen, denn danach ging es weiter mit „Ninja-Ball“ und einem Wettlauf über  in der Sporthalle präparierte Dächer, Gräben und Flüsse, Laufen über Hindernisse und Pfähle um sich am Ende des Ninja-Trainings-Parcours, noch in der Geschicklichkeit des Wurfsternwerfens zu üben. Auch die Fallschule mit Hilfe des Trampolins wurde den jungen Ninjas gelehrt. Die besorgten Eltern konnten natürlich beruhigt werden, die „Sportgeräte“ waren allesamt Kind-/Jugendgerecht und harmlos, was dem Spaß der Kids aber nicht abträglich war.
Danach standen die Kids vor der Aufgabe Ihre Jiu-Gi, die traditionelle Sportbekleidung der Jiuka Etikette gerecht zu falten und zusammen zu legen, man sollte denken eine stupide Angelegenheit für die Kids zwischen 7 und 16 aber bald schon hatten alle den Bogen raus um Ihren Gi-To-Go zusammen zulegen. Wobei eines der Kinder dann bemerkte: „wenn meine Mama das sieht legt die mir nie wieder meinen Gi zusammen.“
Japanisch Unterricht stand auf dem Programm unter Leitung von Aikido Meister Krabbe lernten die Kinder in Windeseile  in Japanisch von Eins bis auf Zwanzig zu zählen, die Bedeutung von einigen Japanischen Schriftzeichen, auch im Zusammenhang mit dem Budosport. So spannend war der „Sprachunterricht“, dass die Kinder spontan darum baten den Unterricht um eine halbe Stunde zu verlängern.
Schließlich brachen die Leinzeller und Gschwender Ninjas auf zur Nachtwanderung durch die Straßen und Gassen von Leinzell wo allerlei Überraschungen auf die jungen Kampfkunstschüler warteten.
Müde krochen die Ninjas in der späten Nacht in Ihre Betten um sich am Samstagmorgen der nächsten Herausforderung zu stellen.
Einem Lehrgang im Umgang mit Hanbō und Bokken. Der Hanbō ist ein ca. 90 cm langer Stock, und wurde von Samurai und Ninja zur Verteidigung genutzt, der Bokken ist das hölzerne Übungsschwert der japanischen Krieger. Unter Leitung von Sonja Reinholz und R. Strobel, lernten die Kinder den verantwortungsvollen Umgang mit den Sportgeräten, die Bedeutung und einfache Verteidigungstechniken.
So verflog die Zeit und nach dem Mittagessen verabschiedeten sich die Gschwender Gäste, welche Ihren Leinzeller Ninja-Kollegen, viel Glück zum absoluten Highlight des Samstags wünschten der Großen Gürtelprüfung des Dojo Musashi.
Die Prüfungskommision


24 Budoka stellten sich den Augen und Sachverstand der Jury zusammengesetzt aus S. Reinholz, R. Strobel und F. Schaile. Die Übungszeiten der letzten Wochen und Monate machten sich bezahlt und alle 24 Jiuka der Sportgemeinschaft Leinzell bestanden Ihre Prüfungen und freuten sich über den nächst höheren Kyu-Grad.
Glückliche Gesichter der Prüflinge





Müde aber glücklich machten sich am Samstagabend  dann die Prüflinge mit Ihren neu erworbenen Gürteln nach Hause auf.




Die neue Saison startet nach den Sommerferien, Interessierte sind zum Schnuppertraining herzlich willkommen.

Donnerstag, 11. Juli 2013

Team T-Shirts für das Dojo in Arbeit

So sollen Sie aussehen unsere Mannschafts-T-Shirts
Bald zum Selbstkostenpreis

voraussichtlich ca. 12,50 EUR
 

Freitag, 21. Juni 2013

Dojo Musashi der SG Leinzell beim Jubiläum der Realschule Leinzell



SG Leinzell beim Jubiläum der Realschule Leinzell

Am 15.06.2013 zeigten  12 Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren die „Kunst“ des Ju Jitsus anlässlich des 50.jährigen Jubiläums der Realschule Leinzell bei einer Vorführung. 

Die Kinder und Jugendlichen zeigten verschiedene Würfe und Festlegetechniken die nach einem Angriff eingesetzt werden können um den Angreifer dingfest zu machen.

Julian Kugler und Kai-Uwe Hüber haben auf eindrucksvolle Weise einen „Kampf“ simuliert und mit spektakulären Würfen und Techniken die Zuschauer beeindruckt.

Die drei amtierenden Deutschen Jugendmeister Jean-Luc, Julian und Kai-Uwe haben die hohe Kunst der „Kata“ vorgeführt, eine Kampfform gegen einen „imaginären“ Gegner. Die drei haben die Kata synchron gezeigt was aufgrund des geringen Platzangebotes sehr schwierig war.




Die Vorführung wurde von der Trainerin Petra Hüber zusammenstellt und vor und während der Pfingstferien umgesetzt.


Der Dojo Leiter Ralf Hüber  bedankt sich im Namen der SG für die Einladung zum Fest und freut sich die Kooperation zwischen SG Leinzell und Grund/Realschule Leinzell weiterhin aktiv mit Leben zu erfüllen.

Das Dojo Musashi lädt alle Interessierten zum „Schnuppertraining“ donnerstags von 17.00 – 18.30 Uhr und freitags von 14.30 – 17.00 Uhr in die Sporthalle nach Leinzell ein!

Mittwoch, 19. Juni 2013

Lehrgang des Dojo Musashi, voller Erfolg

Trotz Hitze und bestem Wetter, liesen es sich die Jiuka der SG Leinzell und einiger befreundeter Dojos nicht nehmen, Ihren Lehrgang a, 15.06 2013 in Best-Laune durchzuführen.

Knapp 20 Budosportler fanden sich ein, um beim "Einstandslehrgang" des neuen Trainerteams, des Dojo Musashi teilzunehmen.

Der offiziell Lehrgang bot viel Abwechslung und die Jiuka waren voll gefordert.

Lehrgangsinhalte und Referenten:


Petra Hüber Übungsleiter Fighting-Fit
                              Power Aufwärmen
                              und
                              Relax the End

Gerold Bauer, 5. Dan Kempo-Judo, 4. Dan ATS, 3. Dan Kodokan-Judo, 1.Dan Judo (DJB)
und Phillip Mönch, 2. Dan Jiu-Jitsu, 2. Dan Kempo-Judo
Grundtechniken in der Anwendung im Ernstfall und Wettkampf.
                             
                              Jochen Ziehr, 2. Dan Jiu-Jitsu, 2. Dan Kempo-Judo
                              „Der rechte Kick“

Doppelt gefordert waren 4 der Teilnehmer des Lehrgans die zwischendurch noch eine Jiu-Jitsu Aufführung zum Jubiläum der Realschule Leinzell, leiteten und als Akteure teilnahmen.

Aber am Abend war dann ein anstrengender Tag geschafft und die Teilnehmer entspannten sich ALLE beim Grillen im Garten, und fanden Gelegenheit sich über manches auszutauschen.

Ein herzlicher Dank gilt den  Referenten und natürlich allen Jiuka die sich trotz Hitze in der Sporthalle abrackerten.